BBH begleitet WBM bei dem Erwerb einer größeren Immobilie: Insgesamt 577 Wohneinheiten und drei Gewerbeeinheiten wechseln ihren Eigentümer

Die Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) hat die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH bei dem Erwerb von insgesamt 577 Wohneinheiten und drei Gewerbeeinheiten umfassend begleitet.

Nachdem BBH das Berliner Unternehmen WBM bereits im Jahr 2018 bei dem Erwerb von mehreren hundert Wohnungen im Bezirk Neukölln unterstützt hatte, begleitete die Kanzlei die WBM nun bei dem Erwerb der Werner-Düttmann-Siedlung mit 577 Wohneinheiten und drei Gewerbeeinheiten in Berlin-Kreuzberg. Das Quartier war von 1982 bis 1984 als Siedlung des sozialen Wohnungsbaus errichtet worden und umfasst sechs vier- bis siebengeschossige Gebäudeteile mit insgesamt 40 Aufgängen. Die Transaktion erfolgte durch den Ankauf eines Erbbaurechts von mehreren deutschen geschlossenen Immobilienfonds, die von der immoba Liegenschaften GmbH Berlin verwaltet werden. Der Lasten-Nutzen-Wechsel wird zum Jahresende erwartet.

Den Millionen-Deal haben für WBM die Münchner M&A-Spezialisten Wolfram von Blumenthal und Sophia von Hake rechtlich abgesichert. „Kommunale Wohnungsbaugesellschaften schaffen den – gerade in Berlin – dringend benötigten sozialgerechten und bezahlbaren Wohnraum. Es freut uns, dass wir WBM erneut bei dem Erwerb eines bedeutenden Immobilienportfolios unterstützen konnten. “, so BBH-Partner Wolfram von Blumenthal.

Kontakt:

Prof. Dr. Ines Zenke                                                  
Rechtsanwältin, Partnerin                       
Tel +49 (0)30 611 28 40 - 179                                  
ines.zenke@bbh-online.de                                    

Becker Büttner Held finden Sie im Internet unter www.die-bbh-gruppe.de, www.bbh-blog.detwitter.com/BBH_online oder instagram.com/die_bbh_gruppe.